News

News

Am 16. April hat der Bundesrat darüber informiert, dass ambulante medizinische Praxen ab 27.04.2020 wiedereröffnen dürfen. Darunter fallen auch Praxen, welche myofunktionelle Therapien anbieten. Die Voraussetzungen hierfür sind, dass die geforderten Schutzmassnahmen ergriffen werden können. 

Ich bitte Sie, wenn Sie oder Ihr Kind an Grippesymptomen leiden, die Therapie nach wie vor abzusagen. Ich werde bis auf Weiteres mit allen Kindern / Jugendlichen alleine arbeiten. Die Eltern bitte ich im Wartezimmer zu warten oder Kommissionen zu erledigen. Bei Neuanmeldungen dürfen die Eltern selbstverständlich dabei sein. 

Durch den Ausfall musste ich einigen Neupatienten absagen. Ich bitte um Verständnis, wenn es nun zu Wartezeiten kommt. 

Ich freue mich Sie wieder in der Praxis begrüssen zu dürfen. 

Der Corona Virus hat die Schweiz erreicht und ist ein omnipräsentes Thema. Aufgrund des Bundesrats Entscheids vom 16.03.20 muss ich meine Praxis per sofort schliessen und darf keine MF-Therapien mehr durchführen. Alle Therapiestunden werden bis und mit 26.04.2020 abgesagt. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung. 

Eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

 

Frau Nadja Meier absolviert das Studium der Myofunktionellen Therapie an der Universität Basel. Sie wird ab Mai 2019 vermehrt in meiner Praxis als Hospitantin und später als Praktikantin anzutreffen sein. Ab Sommer 2020 wird sie mich als angehende Myofunktionelle Therapeutin unterstützen.

Nadja, viel Freude und Erfolg beim Studium und ich freue mich auf die Zusammenarbeit!

Der Stundenansatz für myofunktionelle Therapie beträgt ab 01.01.2019 CHF 150.00.

 

Der Berufsverband der Myofunktionellen Therapie "Facial Kinetic Science" hat im August 2018 alle Krankenkassen der Schweiz angeschrieben. Ziel des Antrages ist es einerseits die EMR Methode "Myofunktionelle Therapie" bei allen Krankenkassen in den Leistungskatalog aufzunehmen sowie eine altersunabhängige Kostenübernahme. Erwachsene berappen bis jetzt bei vielen Krankenkassen die Kosten für eine Myofunktionelle Therapie selber. Das Anliegen des Verbandes ist es, dass Kinder und Erwachsene eine Rückerstattung aus der Zusatzversicherung (VVG) erhalten. 

Wir hoffen auf Resonanz.

Praxis Wechsel von der Kindertherapiestelle Oberfreiamt in Sins nach Mettmenstetten per 01.03.2018.